Sönke Grohmann

Sönke Grohmann, Jahrgang 1988, studierte von 2009 bis 2015 Schulmusik mit Querflöte als Hauptfach an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und schloss das Studium mit dem Master erfolgreich ab. Darauf aufbauend studierte er von 2015 bis 2017 den Master-Studiengang Chor- und Ensembleleitung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Prof. Frank Löhr. Darüber hinaus erhielt Grohmann einige wichtige Impulse in Dirigierstunden bei Ulrich Windfuhr, Nicolás Pasquet und Thomas Posth. 

 

Als Dirigent arbeitet Grohmann mit verschiedenen Orchestern und Chören: Unter anderem mit der Akademischen Orchestervereinigung Göttingen und dem collegium musicum der Leibniz Universität Hannover. Seit September 2018 übernimmt er kommissarisch die Leitung des Jugend-Sinfonieorchesters Ahrensburg. Als Chorleiter arbeitete Grohmann von Oktober 2016 bis Juli 2017 mit der Altonaer Singakademie. 

 

Grohmanns Repertoire ist hauptsächlich in der Orchesterliteratur der Romantik anzusiedeln. Daneben widmet er sich jedoch auch mit großem Interesse der Neuen Musik. Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Uraufführung einer Auftragskomposition für Chor und Orchester der Universität Hannover anlässlich des Leibniz-Jubiläums im Jahr 2016. Geschrieben wurde dieses Werk vom Hamburger Komponisten Fredrik Schwenk. 

 

Im Wintersemester 2016/17 und im Sommersemester 2017 übernahm Grohmann vertretungsweise einen Lehrauftrag im Fach Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und seit dem Wintersemester 2018/19 ist er als Dozent für Orchesterleitung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover tätig.