Eine musikalische Weltreise in heimischen Wänden

Mit ihrem hohen Raum bietet die 1960 geweihte St. Johanneskirche im Ahrensburger Stadtteil Reesenbüttel eine hervorragende Akustik für das Musizieren aller Epochen und genau das gibt unser Programm für den 23.06.17 auch her!
Wir dürfen Ihnen in unserer Heimatstadt Ahrensburg nicht nur Komponisten verschiedener Epochen wie Romantik und filmmusikalischer Moderne vorstellen, sondern auch musikalische Stile verschiedener Länder über Frankreich, Großbritannien bis nach Amerika.
Wem also die Laieszhalle zu groß ist und wer nicht mit auf unsere große Amerika Reise im Juli und August 2017 kommen möchte, der kann in der Ahrensburger Johanneskirche in gemütlicher Atmosphäre den Klängen der britischen Folklore, dem französisch anmutendem Stolz der Harfe und Filmmusikklassikern lauschen.

 

Unsere treuen Konzertgänger werden bemerken, dass wir einige Elemente unseres letzten Programms beibehalten werden, darunter auch die English Folk Songs-Suite des britischen Komponisten Ralph Vaughan Williams, dessen persönlicher Kompositionsstil inspiriert ist von einer Sammlung englischer Volkslieder des 16. bis 18. Jahrhunderts. Die Suite ist eine Hommage an diese Sammlung und wer aufmerksam zuhört kann immer wieder Elemente britischer Volksmusik erkennen, die gekonnt verknüpft und verarbeitet wurden. Internationaler könnte unser Programm nicht sein, auch den französischen Komponisten Saint Saëns mit seinem Morceau de Concert – Harpe avec accompagnement d’Orchestre haben wir im Gepäck, ebenso wie unsere Harfenistin, Preisträgerin des Wettbewerbs Jugend Musiziert. Den strahlenden Stolz und die wunderbaren Klänge eines der Spätwerke des französischen Komponisten sollten Sie nicht verpassen.

In über sechs Jahrzehnten in Hollywood hat John Williams einige der erinnerungswürdigsten Musiken der Filmgeschichte geschrieben, denn sein Score erweckt das Goldene Zeitalter des Films erneut. Obwohl der symphonische Orchesterklang spätestens seit 1966 als nicht mehr zeitgemäß empfunden wurde, orientierte sich Williams unbeirrt an diesem Klangideal und deshalb dürfen wir heute den Leitmotiven von Helden wie Luke Skywalker und sinfonischen Klängen von John Williams Musik zu dem Filmklassiker Star Wars lauschen.
Neben Luke Skywalker bringen wir auch den berühmten James Bond auf die Bühne mit Victor Lopez` James Bond Medley.
Horward Shore, dreifacher Oscargewinner, ist besonders aufgrund seiner Musik für die Filmtrilogie Der Herr der Ringe so populär geworden und an diesen Erfolg wollen wir natürlich ebenfalls anknüpfen.
Musikalisch erkunden wir bei unserer Reise auch die Karibik mit Klaus Badelts Pirates of the Caribbean.

 

Wir freuen uns auf jeden, den wir am 23.06.17 in der Johanneskirche Ahrensburg zu unserer musikalisch interkontinentalen Reise begrüßen dürfen, der Eintritt ist frei und als kleine Überraschung haben wir natürlich noch eine aufregende Zugabe im Ärmel!

 

von Lena Mackel