Gemeinsam Gutes tun mit Antonin Dvoráks „Stabat Mater“!

Die Idee, Mitglieder aller Stormarner Kantoreien zu einem großen Oratorienchor zusammenzubringen, entstand im Jahr 2007. Damals wurde das berühmte Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart aufgeführt. Von Anfang an waren wir, das Jugend- Sinfonieorchester Ahrensburg, als begleitendes Orchester bei diesem gemeinnützigen Projekt dabei. Schon seit Jahren beteiligen sich an diesem Vorhaben hochkarätige Solisten, welche auf ihre Honorare verzichten und diese für gemeinnützige Zwecke spenden, die der Lions Club Ahrensburg jährlich neu festlegt.
Diese Benefizkonzerte fanden anfangs an verschiedenen Orten statt, doch mittlerweile hat sich eine Zusammenarbeit mit der ev.-Luth. Auferstehungskirche Großhansdorf-Schmalenbeck kultiviert.
Seit dem Jahr 2012 wurde das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms aufgeführt. Im November 2016 folgte dann erstmals in der Geschichte dieser Benefizkonzerte das „Stabat Mater“ von Antonin Dvorák unter der Leitung von Michael Klaue. Dieses Jahr dürfen wir Herrn Clemens Rasch, Kantor und Organist der Auferstehungskirche, am Dirigentenpult begrüßen.
Gemeinsam singen und spielen bei diesem großangelegten Werk etwa 130 Mitglieder aus über 10 unterschiedlichen Stormarner Chören und 50 Mitglieder des Jugend-Sinfonieorchesters Ahrensburg.
Das „Stabat Mater“, welches die trauernde Maria nach Christus’ Kreuzigung porträtiert, greift die Vorstellungskraft vieler großer Komponisten auf. Es ist in Antonin Dvoráks Fall ein recht frühes Werk, welches er mit 36 oder 37 verfasste. Es ist das Abbild einer Stimmung von intensivem Leid, welches durch verschiedene Schicksalsschläge in Dvoráks Leben geprägt ist und genau das macht es zu einem der bewegensten und introspektivsten Werke des böhmischen Komponisten.
Insgesamt sind über die nunmehr zehn Jahre etwa 100.000 Euro durch unsere Konzertabende zusammengekommen!
Das diesjährige Benefizkonzert findet am 21.11.17 um 20 Uhr in der Auferstehungskirche Großhansdorf-Schmalenbeck statt. Karten gibt es im Vorverkauf ab Mitte Oktober in der Rathaus Apotheke und Raiffeisenbank Ahrensburg, sowie im Kirchenbüro der Auferstehungskirche Großhansdorf und an der Abendkasse.
Auch dieses Jahr wollen wir mit unserer Musik einen gemeinnützigen Zweck fördern und freuen uns auf jeden, der diesen besonderen Abend mit uns teilen möchte!

 

von Lena Mackel